Statistik für April ist da: Wieder mehr Arbeitslose in Köln

Insgesamt 48815 Menschen waren im April ohne Job.

Die Arbeitslosigkeit in Köln ist im April leicht gestiegen. Insgesamt 48 815 Menschen hatten keinen Job, das sind 0,6 Prozent mehr als im März. Im Vergleich zum Vorjahr liegt die Anzahl der arbeitslos gemeldeten Personen aber deutlich niedriger. Sie sank um 2462. Die Arbeitslosenquote liegt bei 8,6 Prozent. Im vergangenen Monat lag sie bei 8,5 Prozent.

Positive Entwicklung auf dem Kölner Arbeitsmarkt

„Der Kölner Arbeitsmarkt entwickelt sich insgesamt gut“, sagt Uta Becher, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit. Der aktuelle Anstieg der Arbeitslosenzahlen sei auf die Situation geflüchteter Menschen zurückzuführen. Nach den Sprachkursen müsse sich der Großteil der Flüchtlinge zunächst arbeitslos melden.

Gleichzeitig steigt die Zahl der Halbtagsjobs. Rund 147 000 Beschäftigte haben derzeit eine Teilzeit-Stelle. Das sind 22 Prozent mehr als noch vor vier Jahren, wie die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mitteilt, die sich auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit beruft. „Die Zunahme der Teilzeit ist beunruhigend“, sagt Mohamed Boudih von der NGG Köln. Denn sie sorge auch für niedrige Renten. (cos)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen