Statt erste Hilfe zu leisten: Mann stiehlt gestürztem Passanten das Handy

Die Tat ist an Dreistigkeit nicht zu überbieten: Als ein Mann am Samstagabend am Hamburger Hauptbahnhof stürzte, eilte ein Passant sofort zu dem blutend am Boden liegenden 30-Jährigen. Doch helfen wollte er nicht. Wie die Bundespolizei mitteilte, kam der junge Mann am Ausgang des Hauptbahnhofs am Fischerturm...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo