Steinmeier übernimmt Amt des Bundespräsidenten

Der frühere Außenminister Frank-Walter Steinmeier tritt am Sonntag das Amt des Bundespräsidenten an. Die fünfjährige Amtszeit seines Vorgängers Joachim Gauck war am Samstag zu Ende gegangen

Der frühere Außenminister Frank-Walter Steinmeier tritt heute das Amt des Bundespräsidenten an. Die fünfjährige Amtszeit seines Vorgängers Joachim Gauck war gestern zu Ende gegangen. Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender werden am Mittag (12.00 Uhr) zur symbolischen Amtsübergabe von Gauck und seiner Partnerin Daniela Schadt im Schloss Bellevue empfangen. Gauck und Schadt werden den Amtssitz dann gegen 13.00 Uhr verlassen.

Steinmeier war am 12. Februar von der Bundesversammlung von einer parteiübergreifenden Mehrheit zum zwölften Bundespräsidenten gewählt worden. Gauck hatte mit Verweis auf sein Alter bereits im vergangenen Sommer angekündigt, nicht für eine zweite Amtszeit zur Verfügung zu stehen. Er war am Freitagabend von der Bundeswehr mit einem Großen Zapfenstreich verabschiedet worden.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen