Steinmeier empfängt belarussische Oppositionsführerin Tichanowskaja

·Lesedauer: 1 Min.
Tichanowskaja bei einer Kundgebung in Berlin (AFP/John MACDOUGALL)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier empfängt am Donnerstag (11.30 Uhr) die belarussische Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja im Schloss Bellevue. Das Treffen fällt mitten in die Krise um die zahlreichen Migranten, die über Belarus versuchen, nach Polen und damit in die EU zu gelangen. Tichanowskaja warf dem belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko am Montag vor, einen "hybriden Angriff" auf die EU zu führen.

Tichanowskaja war bei der Präsidentschaftswahl 2020 gegen Lukaschenko angetreten; nach Überzeugung der belarussischen Opposition gewann sie die Abstimmung. Den offiziell verkündeten Wahlsieg Lukaschenkos erkennt unter anderem auch die EU nicht an. Tichanowskaja lebt inzwischen in Litauen im Exil.

cne/jep

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.