Steinmeier bei Gedenkfeier für ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Hessens Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) nehmen in Kassel an der Gedenkfeier zum fünften Jahrestag der Ermordung des Regierungspräsidenten Walter Lübcke durch einen Rechtsextremisten teil. (Swen Pförtner)
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Hessens Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) nehmen in Kassel an der Gedenkfeier zum fünften Jahrestag der Ermordung des Regierungspräsidenten Walter Lübcke durch einen Rechtsextremisten teil. (Swen Pförtner)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Hessens Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) nehmen am Sonntag (10.30 Uhr) in Kassel an der Gedenkfeier zum fünften Jahrestag der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) durch einen Rechtsextremisten teil. Nach Angaben des Bundespräsidialamts in Berlin wird Steinmeier eine Rede bei der Veranstaltung in der Martinskirche halten und ein davor veranstaltetes Demokratiefest besuchen.

Neben Ministerpräsident Rhein nehmen laut Auskunft der Staatskanzlei in Wiesbaden weite Teile des hessischen Landeskabinetts an der Gedenkfeier teil. Zu der Veranstaltung werden nach Angaben der Stadt Kassel rund tausend Gäste erwartet. Lübcke wurde in der Nacht auf den 2. Juni 2019 auf der Terrasse seines Wohnhauses von einem Rechtsextremisten erschossen. Der Täter wurde rechtskräftig zu lebenslanger Haft wegen Mordes verurteilt.

bro/cfm