Sternehammer bei "The Taste": Das gab's in neun Staffeln so noch nie

·Lesedauer: 2 Min.

Selten dürften sich die Juroren bei "The Taste" so einig gewesen sein - wenngleich mit fatalen Folgen für eine Kandidatin aus dem Team von Frank Rosin. "In dem Moment war für mich alles vorbei", sagte ihr sichtlich geschockter Coach.

Frank Rosin war nach der Blindverkostung bedient:
Frank Rosin war nach der Blindverkostung bedient:

Wer die SAT.1-Kochshow "The Taste" (mittwochs, 20.15 Uhr) kennt, weiß: Die Kandidaten und Kandidatinnen stehen fortwährend auf dem Prüfstand. Aussortiert wird doppelt in jeder Ausgabe - einerseits nach dem sogenannten Teamkochen für einen Gastjuror, das unter Aufsicht der Coaches Alexander Herrmann, Alex Kumptner, Tim Raue und Frank Rosin stattfindet. Andererseits nach einer Blindverkostung, bei der die Coaches selbst entscheiden können, welches ihnen aufgetischte Gericht mit einem goldenen Stern ausgezeichnet oder mit einem roten Stern abgestraft wird. Jene Köche mit einem roten Stern müssen in ein finales Entscheidungskochen. Der Verlierer hängt die Schürze an den Nagel.

"In dem Moment war für mich alles vorbei"

Doch in der gestrigen Ausgabe von "The Taste" war alles ein wenig anders. Wie immer gab es zum Ende acht Sterne von den vier Juroren zu vergeben, aber nur vier Kandidaten standen als Empfänger von Lob und Tadel vor ihnen. Ein einzigartig eindeutiges Ergebnis bahnte sich an. Und wahrlich, merkte auch Alexander Herrmann: "Es ist das erste Mal in neun Staffeln, dass wir uns bei einem roten Stern einig sind. Ewa, dein Löffel war für uns alle derjenige, der am wenigsten überzeugt hat." Vier rote Sterne für die Kandidatin aus dem Team Frank Rosin!

"Das bedeutet, dass 'The Taste' heute, jetzt und hier, leider für dich vorbei ist", erklärte ihr sichtlich geschockter Coach mit feuchten Augen. Ein derartig eindeutiges Urteil bedeutet: kein Entscheidungskochen. Die Kandidatin musste nach dem Sternehammer sofort gehen. "In dem Moment war für mich alles vorbei", erklärte Rosin - reichlich bedient - im Nachgang, zumal er sich bereits während der Sendung von einer anderen Kandidatin trennen musste.

Ausscheiderin Ewa nahm die Vierfach-Klatsche mit Haltung: "Als ganz normale Köchin mit 63 Jahren zu den 13, 14 besten Teilnehmern in Deutschland zu gehören", das wäre schon eine große Ehre gewesen.

VIDEO: Sylvester Stallone versteigert seinen Nachlass

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.