Stimmen zur Löwen-Niederlage am Betzenberg - Pereira: "Ungerechtester Sieg, den ich je erlebt habe"

ME, az

Der TSV 1860 München steckt nach der Niederlage gegen den FC Kaiserslautern tiefer denn je im Abstiegskampf. Vitor Pereira hadert mit vertanen Chancen. Die Stimmen zum Spiel.

München - Die Löwen müssen gegen Kaiserslautern eine bittere Niederlage hinnehmen und stecken nach vier Spielen ohne Sieg mit 32 Zählern im Abstiegsstrudel fest.

Die Stimmen zum Spiel

Vitor Pereira (Trainer TSV 1860): "Ich bin sehr aufgebracht. Der Sieg von Kaiserslautern ist der ungerechteste Sieg, den ich je erlebt habe. Das war ein schwerer Schlag für uns. Ich bin fassungslos, was soll ich dazu noch sagen? Kaiserslautern hat kaum Chancen, wir schon aber nutzen sie nicht, und dann ist es dieser eine Moment, der alles kaputt macht. Wir haben dieses Spiel dominiert, hatten Torchancen, was sollen wir noch tun? Schon ein Unentschieden wäre heute ungerecht gewesen."

Norbert Meier (Trainer 1. FC Kaiserslautern): "Mir ist scheiss egal, wer die bessere Mannschaft war, wir haben die Punkte und nur das zählt!"

Stefan Aigner (TSV 1860): "Wir haben die Chancen in Führung zu gehen, machen das Tor einfach nicht - und dann dieser Standard...
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen