Stimmen aus Müllcontainer rufen Polizei in Ludwigslust auf den Plan

Stimmen aus einem Müllcontainer haben in Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern einen Jugendlichen erschreckt und die Polizei auf den Plan gerufen. Der 14-Jährige sei beim Müllentsorgen am Samstagabend plötzlich aus einem Wertstoffcontainer heraus angesprochen worden und habe sich "mächtig erschrocken", berichtete die Polizei am Montag. Als die von der Mutter alarmierten Beamten eintrafen, kletterte ein Mann samt Rucksack aus einer gelben Kunststofftonne.

Der 43-Jährige hatte nach eigenen Angaben seinen letzten Zug in Richtung Brandenburg verpasst und wollte die Wartezeit bis zum nächsten Zug am Morgen überbrücken. Dafür wählte der alkoholisierte Mann besagten Wertstoffcontainer. Nach der Klärung des Vorfalls konnte der 43-Jährige laut Polizei seinen Weg fortsetzen.

hex/cfm