Straßenbauarbeiten: Stadtautobahn A113 in den Ferien gesperrt

Das Autobahnkreuz Gradestraße in Kreuzberg in Berlin aufgenommen am 16.06.2016 aus einem Zeppelin. Foto: Bernd Settnik/ZB +++(c) ZB-FUNKREGIO OST - Honorarfrei nur für Bezieher des ZB-Regiodienstes+++

Für rund 440.000 Berliner Schülerinnen und Schüler haben am Freitag die Herbstferien begonnen. Urlaubsverkehr wird vor allem an den Wochenenden erwartet. Außerdem locken Besucherma­gnete – von der Schau zur Oktoberrevolution im Deutschen Historischen Museum über das Jazzfest Ende Oktober bis hin zu den Pandas, Saurier Tristan und Co – wieder Tausende Touristen aus anderen Bundesländern in die Hauptstadt.

Verkehrstechnisch allerdings erwartet die Berliner wie ihre Gäste auch viel Ungemach. Bauarbeiten und Sperrungen auf der A 114, der Berliner Stadtautobahn sowie der Heerstraße/Bundesstraße B 5 dürften viel Geduld abfordern.

Geringerer Verkehr in den Ferien wird für Bauarbeiten genutzt

Bild Nr. 1:
BM

Um die Urlaubszeit und damit eine Phase grundsätzlich geringerer Verkehrsbelastung zu nutzen, hat die Senatsverkehrsverwaltung die notwendige Sanierung der A 100 beziehungsweise A 113 auf die zwei schulfreien Wochen terminiert. Zwischen den Anschlussstellen Gradestraße und Späthstraße in Tempelhof muss der rissige Asphalt erneuert werden. Vier Zentimeter der alten Deckschicht werden entfernt und ersetzt.

Dafür wird die Stadtautobahn für je eine Woche wechselseitig in jeweils eine Fahrtrichtung komplett gesperrt, zuerst in Fahrtrichtung Süd. Am Sonnabend, 28. Oktober, sollen die Bautrupps auf die Fahrbahnen Richtung Norden umziehen. Eine Umleitung führt während der gesamten Bauarbeiten zwischen den Anschlussstellen Gradestraße und Späthstraße über Gradestraße, Blaschkowallee, Späthstraße und Neue Spä...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen