Streich fordert "nötige Klarheit" - Grifo-Einsatz fraglich

Trainer Christian Streich vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg hat eine klare Marschroute für das Duell mit Eintracht Frankfurt ausgegeben. "Wir müssen probieren, mit viel Energie und Überzeugung, aber auch mit der nötigen Klarheit und Balance ins Spiel zu gehen", sagte Streich vor dem Spiel am Mittwoch (20.30 Uhr/Sky). Wichtig sei, dass die Mannschaft nicht in "Aktionismus" verfalle und nicht "überdreht".

Freiburg hatte am Samstag beim VfL Wolfsburg mit 0:6 verloren. Gegen die "Topmannschaft" Frankfurt werde sich der Sport-Club nicht "hinten reinstellen" und nicht nur versuchen, über "Konter" erfolgreich zu sein, meinte Streich.

Während Philipp Lienhart wieder zurück in die Innenverteidigung kehrt, ist der Einsatz von Top-Scorer Vincenzo Grifo weiterhin fraglich. Der 29-Jährige, der am Samstag krankheitsbedingt kurzfristig ausgefallen war, trainierte am Dienstag individuell, aber man müsse die Nacht noch abwarten.