Viele Frankreich Élyséekandidaten auf Anti-Europa-Kurs

Zweieinhalb Wochen vor der französischen Präsidentenwahl fährt eine Mehrheit der Kandidaten einen harten Anti-Europa-Kurs. ...

Zweieinhalb Wochen vor der französischen Präsidentenwahl fährt eine Mehrheit der Kandidaten einen harten Anti-Europa-Kurs. Eine TV-Debatte aller elf Anwärter mit Millionenpublikum machte deutlich, dass einige von ihnen sogar die EU verlassen wollen, um Frankreichs Probleme zu lösen.

Während die Rechtspopulistin Marine Le Pen eine Volksabstimmung über die EU-Mitgliedschaft und einen Euro-Austritt forderte, verteidigte ihr aussichtsreichster Widersacher Emmanuel Macron die europäische Zusammenarbeit mit Partnern wie Deutschland. „Ich habe Europa im Herzen”, sagte der sozialliberale Polit-Jungstar am späten Dienstagabend.

Le Pen und Macron gelten derzeit als Favoriten für den ersten Wahlgang am 23. April. In Umfragen kommen die beiden Kandidaten jeweils auf rund 25 Prozent der Stimmen. Für die Stichwahl am 7. Mai sehen Umfragen Macron bei einem Duell gegen Le Pen deutlich vorne.

Der fast vierstündige Schlagabtausch verdeutlichte, dass Le Pen mit ihrer Europa-Ablehnung nicht alleine ist....Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen