Streit unter Kindern löst Schlägerei und Massenauflauf in Dortmund aus

Ein Streit unter Kindern im nordrhein-westfälischen Dortmund hat einen gewaltsamen Streit unter Familien und einen erheblichen Menschenauflauf verursacht. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag zählten Einsatzkräfte während des Vorfalls vom Freitagabend am Rande eines städtischen Platzes etwa 100 Menschen, von denen sich acht bis zehn aktiv an einer Schlägerei beteiligten. Bei den restlichen Anwesenden habe es sich um "Schaulustige" gehandelt.

Während der tätlichen Auseinandersetzung zwischen Mitgliedern der beiden Familien wurden laut Polizei "phasenweise" auch Flaschen und Stöcke als Waffen eingesetzt. Verletzte gab es demnach aber nicht. Die Situation habe sich insgesamt schnell wieder beruhigen lassen, berichteten die Beamtinnen und Beamten. Die beiden Streitparteien seien getrennt sowie zahlreiche Platzverweise ausgesprochen worden. Auslöser des gesamten Geschehens sei nach dem derzeitigen Erkenntnisstand ein "Streit unter Kindern" gewesen.

bro/bk

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.