Streit über homosexuellen Kindergärtner in Berliner Kita

In Berlin haben Eltern sich dagegen ausgesprochen, dass ein homosexueller Erzieher auf ihre Kinder aufpasst. (Bild: dpa)



Kaum zu glauben, aber wahr: In Berlin muss sich eine Kindertagesstätte mit einem Problem beschäftigen, das längst keines mehr sein sollte: Weil in einer Kita im Stadtteil Reinickendorf ein homosexueller Erzieher arbeitet, sind einige Eltern auf die Barrikaden gegangen. Mit einer Unterschriftenaktion wollte man dem Dachverband freier Kindertageseinrichtungen drohen, um den Mann loszuwerden. Er solle sich nicht in die Erziehung ihrer Kinder einbringen können.

Jeder vierte Deutsche ist noch immer gegen homosexuelle Erzieher im Kindergarten. (Bild: dpa)

Das Skurrile: Die Kinder mögen ihren Erzieher, streiten sich sogar darüber, wer von ihnen von ihm als Nächstes an die Hand genommen wird. Dem „Tagesspiegel“ zufolge kommen die aufgebrachten Eltern aus Russland, Rumänien, der Türkei und arabischen Ländern – viele von ihnen haben einen muslimischen Glauben. Für die Kindergartenleitung liegt das Problem genau darin: „Die kommen aus einer anderen Welt.“ Aber auch gebürtige Deutsche haben weiterhin Vorbehalte. Eine Umfrage der Antidiskriminierungsstelle hat Anfang des Jahres ergeben, dass fast jeder vierte Deutsche homosexuelle Erzieher im Kindergarten ablehnt.

Für den Erzieher aus Reinickendorf hatte der Streit keine Konsequenzen. (Bild: dpa)

Solche Anfeindungen seien kein Einzelfall, sondern ein Thema, „über das nicht gern und nicht offen gesprochen wird“, so Antje Proetel, Geschäftsführerin des Dachverbands. Noch immer hätten männliche Erzieher mit Vorurteilen zu kämpfen, obwohl es für die Entwicklung der Kinder wichtig sei, mit beiden Geschlechtern umzugehen. Für die Eltern, denen der Erzieher ein Dorn im Auge ist, bedeutete der Streit, dass sie einen neuen Betreuungsplatz für ihre Kinder suchen mussten. Der Kindergarten steht hinter ihrem Erzieher.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen