Streit um Raupenrechte: M&S verklagt Aldi wegen Schokokuchen

Sandra Alter
·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 4 Min.

Das britische Einzelhandelsunternehmen Marks and Spencer hat den Discounter Aldi verklagt. Der Grund ist ein Kindergeburtstagskuchen in Form einer Raupe. Die Angelegenheit sorgt auf Twitter für viele Scherze.

Chocolate coated caterpillar party cake - white background
(Beispielbild: Getty Images)

Kuchenschlacht in Großbritannien: Die britische Einzelhandelskette Marks and Spencers (M&S) hat dem Konkurrenten Aldi eine Unterlassungsklage geschickt. Die dreht sich um einen Schokokuchen für Kinder in Form einer Raupe. M&S ist der Auffassung, dass Aldis Kuchen Cuthbert the Caterpillar der eigenen Variante Colin the Caterpillar zu ähnlich sei.

Beide Kuchen sind aus Biskuit, mit dunkler Schokolade überzogen, haben ein weiß-braunes Gesicht, weiße Füße und bunte Schokolinsen auf dem Raupenrücken. Das sei „Diebstahl geistigen Eigentums“, meint M&S und will erreichen, dass Aldi den Kuchen aus dem Sortiment nimmt und auch in Zukunft keine ähnlichen Produkte mehr verkauft, wie die Financial Times berichtet.

Lesen Sie auch: Achtung, 4 neue Lebensmittelwarnungen

Colin the Caterpillar wurde vor etwa 30 Jahren von M&S auf den Markt gebracht, mittlerweile existiert auch eine Connie the Caterpillar.

Freundschaftsangebot von Aldi

Aldi versuchte auf Twitter die Wogen zu glätten und scherzte: „Hey Marks and Spencers, können Colin und Cuthbert nicht beste Freunde sein?“. Schließlich werde der Cuthbert-Kuchen nur als limitierte Edition verkauft und der Erlös gehe an die Krebshilfe. „Lasst uns Geld für den guten Zweck sammeln, nicht für Anwälte.“

M&S antwortete prompt: „Hey Aldi, wir lieben die Wohltätigkeits-Idee (Colin ist seit Jahren ein großer Spendensammler). Wir möchten nur, dass ihr euren eigenen Charakter dafür verwendet. Wie wäre es mit einem Kevin-Karotten-Kuchen? Das wäre unsere Idee … und wir versprechen, wir werden keinen Keith machen“.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Raupenkuchen auch bei anderen Einzelhändlern

Die Twitter-User stehen weitestgehend hinter Aldi und verfolgen den Streit um die Raupenrechte offensichtlich mit großem Vergnügen. Auch deshalb, weil außer Aldi viele andere große Einzelhandelsketten ähnliche Raupenkuchen verkaufen. Die tragen ebenfalls alle den Zusatz „Caterpillar“, wie etwa Waitrose's Cecil, Sainsbury's Wiggles, Tesco's Curly und Asda's Clyde.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Unter dem Hashtag #FreeCuthbert kursieren bereits etliche Scherze im Netz, darunter auch ein Video mit sprechenden Raupenkuchen, die sich darüber streiten, wer nun wem das Aussehen geklaut hat.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Oder ein Artwork, auf dem riesige King-Kong-ähnliche Schokoladen-Raupen zu sehen sind, die von Hubschraubern und Militär verfolgt werden und über eine M&S-Filiale hinwegtrampeln.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Aldi sendet Hilferuf

Aldi rief inzwischen über seinen Twitter-Account die anderen Raupen zu Hilfe und schrieb an die Einzelhandelsketten Tesco, Sainsbury, Asda, Morrisons, Waitrose und Coop: „Cuthbert braucht Hilfe von Curly, Clyde, Cecil, Charlie, Morris und Wiggles. Raupen tun sich zusammen, um Geld für den guten Zweck zu sammeln, nicht für Anwälte. Seid ihr bereit?“ Das sorgte für regen Zuspruch, so antwortete etwa Waitrose umgehend: „Zählt auf uns“ und Coop meldete sich mit „Gut gemacht, AldiUK!“

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Ob M&S tatsächlich einen Rechtsstreit gegen Aldi gewinnen kann, bleibt offen. Gary Assim, Spezialist für geistiges Eigentum bei der Anwaltskanzlei Shoosmiths sagte dem Nachrichtensender BBC: „Für M&S könnte der Fall gegen Aldi schwierig werden, da es andere Raupenkuchen auf dem Markt gibt. Sie hätten von Anfang an einen Null-Toleranz-Ansatz verfolgen sollen, wenn sie der Meinung wären, dass Colin und Connie für sie so wichtig sind.“

Im Video: Ernährung: Diese Lebensmittel sollten nicht ins Tiefkühlfach