Studenten müssen fürs Wohnen immer tiefer in die Tasche greifen

Studenten kämpfen mit immer höheren Mieten in den Metropolen und Universitätsstädten. Wie eine am Dienstag vorgestellte Studie des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) ergab, zogen vor allem in Berlin die Preise an: Im zweiten Halbjahr 2016 waren die Mieten demnach 57 Prozent höher als im ersten Halbjahr 2010. In München betrug der Anstieg in dem Zeitraum 43 Prozent. Am geringsten zogen die Mieten demnach in Bonn und Jena an.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen