Studie belegt: Fast jede deutsche Frau erlebte bereits sexuelle Belästigung

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Was sich im Rahmen der Diskussionen rund um die Metoo-Bewegung bereits angedeutet hatte, hat eine aktuelle Studie der Hochschule Merseburg nun belegt: Nahezu jede Frau wurde in ihrem Leben bereits sexuell belästigt.

closeup of a young caucasian woman in the street showing a piece of paper with the text me too written in it
Erwachsene Menschen jeden Alters und aus allen Bundesländern wurden für die Studie befragt - die Zahlen sind alarmierend (Symbolbild: Getty Images)

Die Studie, für die 3.466 Menschen zwischen 18 und 84 Jahren in allen Bundesländern befragt wurden, soll Aufschluss darüber geben, wie Präventions- und Interventionsmaßnahmen verbessert werden können. Und offenbar gibt es reichlich Handlungsbedarf.

Die Zahlen der vom Innenministerium Sachsen-Anhalt in Auftrag gegebene Studie zeichnet ein trauriges Bild: 97 Prozent aller Frauen in Deutschland hat Formen der sexuellen Belästigung erlebt oder sich belästigt gefühlt. Bei Menschen mit nicht-binärer Geschlechtsidentität liegt die Zahl bei 95 Prozent. Bei den Männern ist es mit 55 Prozent mehr als die Hälfte. 

Clevere Methode: So rettete ein TikToker eine Frau vor Übergriff im Einkaufszentrum

40 Prozent der befragten Frauen gaben an, bereits einen Vergewaltigungsversuch erlebt zu haben. 30 Prozent wurden vergewaltigt - ein drastischer Anstieg gegenüber einer vergleichbaren Umfrage von 1990, wo es noch 17 Prozent waren. Die Macher der Merseburg-Studie vermuten hinter dieser deutlich höheren Zahl einen Anstieg an Beziehungstaten. 

Die Sensibilität für Grenzüberschreitungen wächst langsam

Zudem scheint sich den Studienautoren die Sensibilität gegenüber sexuellen Grenzverletzungen geschärft zu haben. So gaben die jüngeren Befragten häufiger an, Belästigungen erlebt zu haben, als die älteren. 

Nach wie vor werden sexuelle Übergriffe allerdings nur in der Hälfte der Fälle sofort als solche erkannt. Indes nehmen der Studie zufolge 45 Prozent der Frauen und 61 Prozent diverser Menschen Hilfsangebote in Anspruch - bei den Männern ist es lediglich ein Viertel. 

Welt-Mädchenreport 2020: Junge Frauen insbesondere online oft Zielscheibe

Generell haben etwa die Hälfte der Frauen und ein Viertel der Männer Missbrauch in einer Beziehung erlebt, sei es verbal oder physisch. Wenn es um das breite Spektrum der sexuellen Übergriffe geht, findet der überwältigende Großteil davon in öffentlichen Räumen statt. Erst danach folgen berufliche oder schulische Umgebungen. Das Schlusslicht bildet das familiäre Umfeld. 

Video: Vergewaltigungsvorwürfe: Ermittlungsverfahren gegen Depardieu

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.