Studie: Ibuprofen kann eine lebensgefährliche Nebenwirkung haben

Annette Dönisch
Verzweiflung Arbeit Stress Kopfschmerzen Emotionen

Bei Kopfschmerzen greifen viele Menschen zu Ibuprofen. Schon länger bestand unter Ärzten der Verdacht, dass Ibuprofen und andere Arzneien aus derselben Schmerzmittel-Gruppe zu Herz-Kreislauf-Störungen führen können.

Eine dänische Studie kommt nun ebenfalls zu diesem Ergebnis. Die Forscher berichten im „European Heart Journal“, dass Ibuprofen das Risiko eines Herzstillstands um 31 Prozent erhöht. Diclofenac, ein weiteres Schmerzmittel aus der Gruppe der nicht-steroidalen Entzündungshemmer (NSAID), erhöhte das Risiko eines Herzstillstandes sogar um 50 Prozent. 

Die Mediziner untersuchten zwischen 2001 und 2010 fast 29.000 Patienten, die zuvor einen Herzstillstand außerhalb einer Klinik erlitten hatten „Die Ergebnisse erinnern uns daran, dass NSAID nicht harmlos sind“, sagte der Leiter der Studie Gunnar Gislason der Universität Kopenhagen. 

Auch Forscher einer Studie, die im „British Medical Journal“ erschien, kamen im vergangenen Jahr zu dem Ergebnis, dass NSAID-Medikamente einen unregelmäßigen Herzrhythmus verursachen, der zu einem Herzinfarkt führen kann.

Auch gesunde Menschen sollten die Dosis beschränken

Gislason rät insbesondere Menschen mit Herzproblemen, kein Ibuprofen und keine anderen NSAID-Medikamente einzunehmen. Gesunde Menschen sollten nicht mehr als 1.200 Milligramm Ibuprofen am Tag nehmen.

In anderen Ländern sind Medikamente im Gegensatz zu Deutschland teils auch im Supermarkt oder an der Tankstelle erhältlich. Diesen Verkauf kritisiert der Studienleiter, da Patienten dabei keine Anwendungshinweise erhalten. In Deutschland allerdings, betont das Bundesinstitut für Arzneimittel in der „Welt“, wird auf Anwendungsdauer und Dosierung der Medikamente in Apotheken hingewiesen.

Das könnte euch auch interessieren:

 Eine Entwicklung bei jungen Erwachsenen in Deutschland können sich selbst Ärzte nicht erklären

 Zwei Neurologen erklären, wie ihr am besten mit Kopfschmerzen umgeht

 7 wissenschaftliche Strategien, wie ihr nie wieder einen Kater bekommt

Join the conversation about this story »

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen