Studie: Mehr Menschen befürworten Impfungen

Immer mehr Menschen stehen Impfungen einer Studie zufolge positiv gegenüber. 77 Prozent der befragten Erwachsenen gaben in der am Dienstag veröffentlichten Untersuchung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung an, dem Impfen "befürwortend" oder "eher befürwortend" gegenüberzustehen. 17 Prozent zeigten Vorbehalte und sechs Prozent lehnten eine Impfung ab, wie es weiter hieß. Im Vergleich zum Jahr 2012 stieg der Anteil der Impfbefürworter deutlich um 16 Prozentpunkte.