Studie: Kölner sind häufiger im Fitnessstudio angemeldet als die Menschen im Ruhrpott

Dennoch liegen die Düsseldorfer noch weiter vorne.

In Deutschland gehen mehr als zehn Millionen Menschen in Fitnessstudios trainieren. Das Beratungshaus Edelhelfer und die Fitnessplattform Fitogram haben untersucht, welche Städte in Deutschland am fittesten sind.

An der Spitze steht Frankfurt am Main. Hier trainieren fast 20 Prozent der Frankfurter in einem Studio. Im Vergleich zum Rest Deutschland gibt es dort auch die meisten Luxusstudios.  Im Ruhrgebiet, Bremen oder Berlin seien hingegen vor allem günstige Fitnessketten vertreten.

Duisburg auf dem letzten Platz

Die Kölner Sportler schaffen es auf Platz sieben der Studie. Knapp 17 Prozent der Kölner sind in einem Studio angemeldet.  Rund die Hälfte davon trainiert bei Fitnessketten. Auch eigenständige Studios sowie Yoga- und Frauenstudios sind beliebt. Nur wenige machen ein Elektrostimulationstraining, Pilates oder Outdoortraining.

Noch vor Köln liegen in absteigender Reihenfolge Mannheim, Bonn, Düsseldorf, Bremen und Stuttgart. Ganz unten im Ranking stehen viele Ruhrpott-Städte. Am schlechtesten schneidet Duisburg ab. Hier sollen der Untersuchung nach nur etwas mehr als acht Prozent der Einwohner in einem Studio Mitglied sein.

Was in der Studie allerdings nicht untersucht wurde, ist, wie oft die Mitglieder dann wirklich trainieren gehen. (jeg)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen