Sturm ohne Drang - AZ-Check: Wer kann Sechzigs Torflaute beenden?

Matthias Eicher

30 Spiele, aber nur 33 Tore: Die Löwen leiden unter der schwachen Trefferquote ihrer Offensive. Wer soll und kann das im Saisonendspurt ändern? Gytkjaer, Olic oder Mölders: Die AZ macht den Check.

München - Ballern sich die Löwen zum Klassenerhalt? "Feuern aus allen Rohren. Torschuss-Training steht an." Das schrieb der TSV 1860 am Mittwoch per Twitter über den Inhalt eines nasskalten Trainings auf Giesings Höhen, das ansonsten wie gewohnt geheim vonstattenging. Kein Geheimnis ist dagegen, warum die Sechzger verstärkt den Abschluss trainieren, denn: Die Torquote glich zuletzt einer Katastrophe.

Insgesamt hat der abstiegsbedrohte Tabellen-15. in 30 Spielen 33 Saisontreffer erzielt – nur 1,1 Tore pro Spiel. "Vor dem Kasten passiert nix. Wo bleiben da die Tore?", fragte sich kürzlich Kult-Trainer Werner Lorant in der AZ. Schlimmer noch der Blick auf folgende Werte: nur zehn Auswärtstore – eine Negativ-Bilanz, die sich zuletzt weiter zuspitzte.

"Die Ausbeute von nur zwei Toren in sechs Auswärtsspielen zeigt, wo das Problem liegt", erkannte Meisterlöwe Peter Grosser. Auch in der Heimat läuft es nicht viel besser: "Bei uns schießen nur die Abwehrspieler die Tore", erklärte Stefan Aigner, in seiner Rolle als Außenangreifer zuletzt selbst mehr Chancentod denn Torgarant, kürzlich über die Abschluss-Schwäche von Sechzigs Stürmern (kein Treffer in den letzten fünf Heimspielen).
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen