Suche nach Käufer für Alitalia läuft in Kürze an

Alitalia- und Ryanair-Flieger in Italien

Die Suche nach einem Käufer für die defizitäre italienische Fluggesellschaft Alitalia läuft nach Angaben der Regierung in Rom in den nächsten zwei Wochen an. Noch seien keine Verhandlungen über einen kompletten oder teilweisen Verkauf des Unternehmens im Gang, sagte der Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Carlo Calenda, am Mittwoch im italienischen Rundfunk. Die kommissarischen Aufseher würden in den kommenden zwei Wochen die ersten Interessenbekundungen entgegennehmen.

Calendas Ministerium hatte Alitalia nach einem entsprechenden Beschluss der Anteilseigner am Dienstag unter kommissarische Aufsicht gestellt. Die Mitarbeiter der verschuldeten Fluggesellschaft hatten zuvor einen Sanierungsplan mit Lohnkürzungen und Stellenstreichungen abgelehnt.

Nach italienischem Recht haben die Aufseher sechs Monate Zeit, zu entscheiden, ob Alitalia ganz oder teilweise verkauft oder abgewickelt werden soll. Die Regierung favorisiere einen Komplettverkauf, der die "Wiederbelebung" der Airline ermögliche, sagte Calenda.

Der Minister schloss erneut eine Verstaatlichung des Unternehmens aus. In Rettungsversuche für Alitalia seien in den vergangenen Jahren bereits 7,5 Milliarden Euro an Steuergeldern geflossen. Hinzu komme der am Dienstag gewährte Überbrückungskredit von 600 Millionen Euro für die nächsten sechs Monate. Die Steuerzahler achteten genau darauf, wofür ihr Geld verwendet werde, betonte Calenda. "Die Regierung muss darauf auch achten."

Alitalia schreibt seit vielen Jahren Verluste. Auch der Einstieg der Golf-Airline Etihad mit einer Beteiligung von 49 Prozent und Finanzspritzen dieses Anteilseigners halfen nicht. Dem Unternehmen macht vor allem die Konkurrenz durch Billigflieger wie Ryanair und Easyjet zu schaffen. Die Lufthansa hatte bereits in der vergangenen Woche erklärt, sich nicht für eine Übernahme von Alitalia zu interessieren.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen