Super-Bowl-Spot zeigt "Game of Thrones"-Star Jason Momoa, wie wir ihn noch nie gesehen haben

Die einen finden ihn urkomisch, die anderen eher unheimlich, doch vergessen wird diesen Werbespot so schnell niemand: In einem der witzigsten Werbespots des diesjährigen Super Bowls verwandelt sich das hünenhafte Muskelpaket Jason “Khal Drogo” Momoa in einen glatzköpfigen Spargeltarzan.

Langes, volles Haar und durchtrainierter Körper: So kennen wir Jason Momoa. (Bild: Getty Images)

Jason Momoa brauchte nur wenige Folgen, um den Fans von “Game of Thrones” als Kriegerhäuptling Khal Drogo für immer im Gedächtnis zu bleiben - nicht zuletzt wegen seiner beeindruckenden Statur und seinem langen, vollen Haar. Was könnte also für mehr Aufmerksamkeit sorgen, als ihm genau das zu entziehen? Genau diese Strategie verfolgte ein Hypotheken-Anbieter in seinem witzigen Super-Bowl-Werbespot:

Im Clip lässt Momoa eine Horde Paparazzi hinter sich, um in seinem Haus zu entspannen - dem einen Ort, an dem er keine Rolle spielen muss und sich vollkommen wohl in seiner Haut fühlen kann, wie er erklärt.

Auch dieser Super-Bowl-Spot ist sehens- und vor allem hörenswert: "Game of Thrones"-Star Maisie Williams zeigt ihr Gesangstalent

Was das bedeutet, demonstriert er prompt: Sobald er zur Tür reinkommt, zieht er seine Stiefel aus. Dann seinen Bizeps. Moment, bitte was? Ja, Momoa streift sich tatsächlich seine durchtrainierten Muskeln ab und bringt dünne, knochige Arme zum Vorschein. Als nächstes müssen sein Sixpack samt Brustmuskeln dran glauben. Zu guter Letzt zieht er sich seine Perücke vom Kopf, um zu zeigen: Unter seiner prachtvollen Mähne verbirgt sich eine Halbglatze, umrahmt von einigen zotteligen Strähnen.

Sieht Jason Momoa in Wahrheit so aus? Eine Super-Bowl-Werbung will uns das weismachen. (Bild: Rocket Mortgage)

Die Fans reagiert amüsiert bis verstört

“Hier kann ich ganz ich selbst sein. Und das fühlt sich verdammt gut an”, sagt der kahlköpfige, dürre Jason Momoa grinsend in die Kamera. Am Ende hat sogar seine Ehefrau Lisa Bonet einen Gastauftritt: Sie hilft ihm beim Training und feuert ihn an, während der panisch wirkende Schauspieler sich müht, die 45-Pfund-Gewichtstange zu stemmen.

Die Reaktionen der Fans rangieren von amüsiert bis verstört. “Der glatzköpfige, dünne Jason Momoa hat sich auf ewig in mein Gedächtnis gebrannt”, schrieb ein Twitter-User.

Ein anderer konnte sich ebenfalls nicht von dem Spot erholen: “Jason Momoa hat seine Muskeln und Haare abgerissen, und ich habe Angst.”

Andere amüsierten sich prächtig und “lachten wie verrückt” über den visuellen Gag - oder über die bestürzte Reaktion der eigenen Ehefrau beim Anblick des “wahren” Momoa.

Wiederum andere wollen den “Game of Thrones”-Star nie wieder anders sehen: “Gebt mir eine Aquaman-Fortsetzung mit dem kahlen, dünnen Jason Momoa.”

Wer Jason Momoa lieber in voller Muskelpracht und mit Khal-Drogo-Haar sieht: Die erste Staffel “Game of Thrones” ist wie auch die darauffolgenden sechs bei Sky zu sehen.