Surfer im Bodden vor Halbinsel Darß tot aufgefunden

Surfer tot im Bodden vor Darß gefunden

Nach einer mehrstündigen Suche ist ein Surfer im Saaler Bodden vor der Halbinsel Darß in Mecklenburg-Vorpommern tot aufgefunden worden. Der 64-jährige Hamburger war am Montag bei Windböen von bis zu 60 Stundenkilometern aufs Surfbrett gestiegen und als vermisst gemeldet worden, wie die Polizei in Neubrandenburg am Dienstag mitteilte.

Bei einer groß angelegten Suche mit zwei Hubschraubern und mehreren Booten wurde zunächst nur das Surfbrett des Manns im Wasser gefunden. Am Montagabend schließlich entdeckten Feuerwehrleute die Leiche des Manns im Schilf vor Born.

Anhand von Personaldokumenten konnte er zweifelsfrei identifiziert werden. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen