Süße Bilder vom ersten Schultag der Monaco-Zwillinge

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style

Mit gerade einmal drei Jahren geht für Prinzessin Gabriella und Prinz Jacques in Monaco nun der Ernst des Lebens los. Die Schule startet für die Zwillinge von Fürstin Charlène und Fürst Albert und die stolze Mama postet sogleich ein paar süße Schnappschüsse von dem aufregenden Tag. Doch warum müssen die Kleinen eigentlich jetzt schon in die Schule gehen?


„Erster Schultag.“

Es handelt sich dabei nicht um eine Schule, wie wir sie hierzulande kennen. Die sogenannte „École Maternell“ ist die französische Vorschule, in der Kinder von drei bis sechs Jahren in spielerischer Umgebung unterrichtet werden. Es gibt hier auch noch keine Klassen oder Noten, sondern Gruppen, in denen sie auf den späteren Eintritt in die erste Klasse vorbereitet werden. Diese startet auch in Monaco mit sechs Jahren. Bis dahin haben die Monaco-Minis also noch Zeit. Spannend ist so ein Tag in neuer Umgebung natürlich trotzdem.

Prinzessin Gabriella und Prinz Jacques hatten jetzt ihren ersten Schultag. (Bild: ddp images/Crystal Pictures)

Auf dem ersten Bild der Bildergalerie, die Charlene mit dem Titel „Erster Schultag“ postete, sieht man, wie sich ihre beiden Kinder glücklich umarmen. Gabriella trägt einen rosa gemusterten Ranzen und eine ebenfalls rosafarbene Schleife im Haar. Jacques’ sieben Sachen sind in einem dunklen Rucksack untergebracht. Beide tragen eine dunkelblaue Hose und weiße Polohemden, wahrscheinlich die Uniform der Schule. Auf dem nächsten Bild halten sich die zwei an den Händen und sehen sich etwas schüchtern, aber zuversichtlich in der neuen Umgebung um. Das letzte Bild ist dann der Blick der Mutter: Die zwei Kinder von hinten, wie sie ihren Klassenraum betreten. Nun beginnt ein neuer Lebensabschnitt im monegassischen Fürstenhaus.

Mama Fürstin Charlène zeigt sich auf Instagram mächtig stolz. (Bild: AP Photo/Claude Paris)