Süßes virales Video: 80-Jähriger entdeckt Alexa

·Freier Autor
Ein Seniorenpaar unterhält sich mit einem virtuellen Assistenten am Esstisch.
Besonders für Senior:innen können virtuelle Assistenten eine praktische Alltagshilfe sein. (Symbolbild: Getty)

Kenneth Jary ist sowieso schon eine TikTok-Legende. Doch ein Video des 80-Jährigen von seiner ersten Begegnung mit Alexa begeistert jetzt Menschen auf der ganzen Welt.

Als PatrioticKenny folgen dem US-Amerikaner Jary bereits mehr als 1,9 Millionen User auf TikTok. Der Militärveteran nutzt die Plattform, um Informationen zum Thema Veteranen zu verbreiten aber auch immer wieder für lustige Videos. Vor allem seine Versuche mit moderner Technologie sorgen für virale Hits.

Das Video von seinen ersten Gehversuchen mit Alexa, der virtuellen Assistentin von Amazon, ist besonders gut gelungen. Für viele User:innen ist es aktuell das süßeste Video im Netz. Gemeinsam mit einem Freund probiert Kenneth Jary, sich mit Alexa in Verbindung zu setzen. "Kann ich sie was fragen?" beginnt Jary die Konversation und bekommt ein aufmunterndes Nicken seiner Freunde

Erste Begegnung mit Alexa

Seine erste Frage an Alexa ist ein bisschen kurios. Jary will wissen, ob eine Wurst- und Salamipizza gesund ist oder nicht. Doch so ganz klappt die Kommunikation auf Anhieb nicht. Alexa will zunächst eine Shoppingliste mit Wurst für ihn anlegen. Immerhin gelingt es ihm, das Missverständnis aufzuklären und die Einkaufsliste wieder zu löschen. Als Alexa dann auf sein "Dankeschön" mit einem höflichen "Jederzeit gerne, wirklich" antwortet, ist Kenneth hin und weg.

Das Video hat inzwischen mehr als 26 Millionen Views gesammelt. Und der 80-Jährige hat nicht aufgegeben. Auf seiner TikTok-Seite gibt es weitere lustige Beispiele für mal mehr, mal weniger gelungene Kommunikationsversuche mit Alexa. Und PatrioticKenny hat auf jeden Fall wieder ein paar Fans hinzu gewonnen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.