Nach SUV-Todesfahrt in Berlin: Unheimliche Parallelen zu Hamburger Horror-Unfall

Der tragische SUV-Unfall in Berlin-Mitte hat ganz Deutschland erschüttert. Vergangene Woche ist dort ein Porsche-Fahrer auf den Gehweg gerast und hat vier Fußgänger in den Tod gerissen. Laut Zeugen soll er am Steuer einen epileptischen Anfall erlitten haben. Das Unglück erinnert stark an den furchtbaren Autounfall in Eppendorf vor acht Jahren – es lassen sich ungewöhnlich viele Parallelen ziehen.

Ob der 42-jährige SUV-Fahrer in Berlin wirklich einen epileptischen Anfall hatte, ist bislang noch unklar. Fest steht aber: Er tötete vier unschuldige Menschen, darunter ein dreijähriges Kleinkind, zwei Männer im Alter von 28 und 29 sowie eine 64-jährige Frau.

Todesraser aus Hamburg: Vier Menschen tot           ...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo