Aus Syrien zurück: Terror-Ermittlungen gegen junge Frau aus Hamburg

Nach einer Rückholaktion von drei Frauen aus Lagern in Nordostsyrien ermittelt die Hamburger Generalstaatsanwaltschaft gegen eine der Rückkehrerinnen wegen Verdachts der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland. Das bestätigte am Montag eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Nach einem Bericht des „Spiegel“ soll die Frau aus Wilhelmsburg Ende 2014 als 18-Jährige ihrem...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo