Syrischer Flüchtling zündet sich in Griechenland an und verletzt sich schwer

Auf der griechischen Insel Chios hat sich ein syrischer Flüchtling aus Protest gegen seine Situation selbst angezündet und schwere Verbrennungen erlitten. Wie die griechische Nachrichtenagentur ANA am Donnerstag berichtete, wurde der Mann mit Verbrennungen an 90 Prozent seines Körpers am Abend in ein Athener Krankenhaus gebracht. Auch ein Polizist, der dem Mann zur Hilfe eilte, kam mit Verbrennungen in die Klinik.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen