"SZ": 20 Milliarden Dollar mutmaßliches Schwarzgeld fließen aus Russland in EU

Binnen weniger Jahre sind einem Zeitungsbericht zufolge mehr als 20 Milliarden Dollar (18,6 Milliarden Euro) dubioser Herkunft aus Russland in die EU geflossen. Die "Süddeutsche Zeitung" (Dienstagsausgabe) bezifferte das mutmaßliche Schwarzgeld auf mindestens 20,7 Milliarden Dollar, es sei zwischen 2010 und 2014 aus Russland in die EU geflossen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen