Tödliche Selbstjustiz? Urteil für Supermarktleiter erwartet

Der angeklagte Supermarkt-Chef im Berliner Landgericht. Foto: Paul Zinken/Archiv

Chef, der einen Dieb in Berlin tödlich verletzt haben soll, wird heute das Urteil verkündet.

Der 29-Jährige erwischte im September 2016 einen Mann in einem Laden in Berlin-Lichtenberg beim Diebstahl einer Flasche Schnaps und schlug ihn mit einem Quarzsandhandschuh.

Der 34-Jährige starb drei Tage später an den Folgen eines Schädel-Hirn-Traumas. Die Anklage plädierte vor dem Landgericht auf vier Jahre Haft wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Die Verteidigerin sagte, es sei nicht sicher festzustellen, dass der von ihrem Mandanten zugegebene Schlag ursächlich für den Tod ist.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen