Werbung

Tödlicher Übergriff auf Straße in Berlin: Ermittler fassen dritten Verdächtigen

Nach dem Tod eines 50-Jährigen bei einem gewalttätigen Übergriff auf einer Straße in Berlin ist ein dritter Verdächtiger gefasst worden. Der schon per Haftbefehl gesuchte 52-Jährige wurde festgenommen. (Odd ANDERSEN)
Nach dem Tod eines 50-Jährigen bei einem gewalttätigen Übergriff auf einer Straße in Berlin ist ein dritter Verdächtiger gefasst worden. Der schon per Haftbefehl gesuchte 52-Jährige wurde festgenommen. (Odd ANDERSEN)

Nach dem Tod eines 50-Jährigen durch einen gewalttätigen Übergriff auf einer Straße in Berlin ist ein dritter Verdächtiger gefasst worden. Der bereits per Haftbefehl gesuchte 52-Jährige sei am Dienstag festgenommen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in der Hauptstadt am Mittwoch mit. Zwei weiterer Verdächtige im Alter von 30 sowie 37 Jahren waren bereits zuvor festgenommen worden.

Alle drei Beschuldigten befinden sich in Untersuchungshaft, die Ermittlungen führt eine Mordkommission. Der 50-Jährige wurde in Nacht zum Donnerstag vergangener Woche mit lebensgefährlichen Verletzungen auf einer Straße im Stadtteil Wedding gefunden und starb später im Krankenhaus. Angaben zu den Hintergründen und Abläufen des Geschehens machten die Ermittler bisher nicht.

bro/cfm