Tödlicher Sturz in Biberacher Kletterhalle

Im baden-württembergischen Biberach ist ein Mann beim Klettern in einer Halle abgestürzt und gestorben. Der 50-Jährige war bei dem Unfall am Donnerstag offenbar allein, wie die Polizei in Ulm am Freitag mitteilte. Er sei aus mehreren Metern Höhe abgestürzt.

Rettungskräfte hätten ihn reanimiert und in eine Klinik gebracht, wo er gestorben sei. Die Kriminalpolizei ermittelt, wie es zu dem Sturz kam. Hinweise auf ein Fremdverschulden lagen nicht vor.

smb/cfm