Türkei baut Wohnungen für Binnenvertriebene in Syrien

Der türkische Innenminister Suleyman Soylu weiht den Wohnkomplex Musiad für intern vertriebene Syrer ein, der mit Unterstützung Ankaras in der Nähe des Dorfes Mashhad Ruhin nördlich der Stadt Sarmada in der von syrischen Rebellen gehaltenen nordwestlichen Provinz Idlib gebaut wurde. Die Türkei werde bis Ende 2022 25.000 Wohneinheiten in Nordsyrien bauen, sagte der türkische Innenminister Suleyman Soylu bei einem Besuch im Land.