Türkei "neutralisiert" mehr als hundert syrische Soldaten

Als Reaktion auf den Tod von fünf türkischen Soldaten bei einem syrischen Angriff in der umkämpften Region Idlib hat die Türkei nach eigenen Angaben mehr als hundert syrische Soldaten "neutralisiert". Zudem seien drei Panzer und zwei Kanonen zerstört worden, teilte das türkische Verteidigungsministerium am Montag mit. Auch ein syrischer Regierungshubschrauber sei bei dem Vergeltungsangriff in der nordwestsyrischen Region Idlib getroffen worden.