Türkische Regierung weist Kritik von Wahlbeobachtern zurück

Die türkische Regierung hat die Kritik der internationalen Wahlbeobachter am Referendum in der Türkei als "inakzeptabel" zurückgewiesen. Das Außenministerium in Ankara erklärte am Montag, die Einschätzung der Beobachter spiegele eine "parteiische und befangene Herangehensweise" wider. Es sei "inakzeptabel" zu erklären, dass der Volksentscheid nicht internationalen Standards genügt habe.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen