Erdogan: Türken in Europa sollen fünf Kinder kriegen

Im eskalierenden Streit mit Europa hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan seine dort lebenden Landsleute ...

Im eskalierenden Streit mit Europa hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan seine dort lebenden Landsleute aufgefordert, ihren Einfluss auszuweiten und mehr Kinder zu zeugen.

„Macht nicht drei, sondern fünf Kinder, denn Ihr seid die Zukunft Europas”, sagte Erdogan im westtürkischen Eskisehir. „Das wird die beste Antwort sein, die Ihr auf die Unverschämtheiten, Feindseligkeiten und Ungerechtigkeiten, die man Euch antut, geben könnt.” Der Staatspräsident kritisierte erneut das „faschistische Europa” und rief seine Anhänger dazu auf, sich dem entgegenzustellen.

Innenminister Süleyman Soylu drohte der EU, Tausende Flüchtlinge über die Grenze zu schicken. „Wenn Ihr wollt, ebnen wir jeden Monat 15 000 Flüchtlingen den Weg, die wir Euch (bislang) nicht geschickt haben, damit Ihr Euch einmal wundert”, sagte er in Ankara. An diesem Samstag jährt sich der Flüchtlingspakt der EU mit der Türkei zum ersten Mal.

Die Regierung setzte auch ihre spezifisch auf Deutschland abzielenden Angriffe fort. Ministerpräsident Binali Yildirim sagte bei einer Wahlkampfveranstaltung im osttürkischen Gümüshane: „In Deutschland wird die Demokratie mit Füßen getreten.” Justizminister Bekir Bozdag sagte im westtürkischen Kocaeli: „Die türkische...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen