Tabea Alt Siegerin beim Turn-Weltcup von Stuttgart

Tabea Alt hat den Turn-Weltcup in Stuttgart gewonnen. Foto: Felix Kästle

Tabea Alt hat an ihrem 17. Geburtstag den zweiten Weltcuperfolg deutscher Turnerinnen in Stuttgart gefeiert. Deutschlands neue Turn-Hoffnung kam vor 4500 Zuschauern in der Porsche-Arena trotz zweier Fehler am Stufenbarren auf 54,199 Punkte.

Sie verdrängte am letzten Gerät die Russin Angelina Melnikowa (53,732 Punkte) noch auf Rang zwei.

Die WM-Dritte am Schwebebalken, Pauline Schäfer aus Chemnitz, kam mit 53,231 Punkten hinter Morgan Hurd aus den USA (53,265) auf Rang vier. Vor einem Jahr hatte ihre derzeit am Knie verletzte Vereinskameradin Sophie Scheder für den bislang einzigen Stuttgarter Weltcupsieg der deutschen Turnerinnen im Mehrkampf gesorgt.

Nachdem beim Auftakt in Newark noch die US-Girls dominiert hatten, setzte sich die Olympia-Starterin Tabea Alt auf der zweiten Weltcup-Station vor allem dank einer überragenden Schwebebalken-Übung (14,066) durch und sicherte sich 12 000 Schweizer Franken Preisgeld sowie 60 Punkte in der Gesamt-Weltcup-Wertung.

Vorschau Weltcup auf dtb-online

Ergebnisse DTB-Pokal

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen