Tag der Entscheidung in Brasilien: Bolsonaro oder Lula?

Tag der Entscheidung für die Brasilianerinnen und Brasilianer: Lula da Silva und Jair Bolsonaro stehen sich in der zweiten Runde der Präsidentschaftswahlen gegenüber – und es könnte ein knappes Rennen werden.

Knappes Rennen erwartet

Entscheiden sich die Menschen für den rechtspopulistischen Amtsinhaber Bolsonaro oder für den Ex-Präsidenten Lula? Umfragen sehen die Ikone der Linken knapp vorn. Doch diese Einschätzungen sind mit Vorsicht zu genießen. Vor der ersten Runde sahen die Meinungsforscher Lula als klaren Sieger – und lagen damit falsch.

156 Millionen Menschen sind an die Urnen gerufen. Die Stimmung im größten Land Lateinamerikas ist nach einem überaus hart geführten Wahlkampf sehr aufgeheizt.

Ergebnis in Nacht zu Montag

Bolsonaro bezeichnet seinen Gegner Lula als "korrupten Räuber" und "Kommunisten". Lula war bereits Präsident in den Jahren 2003 bis 2010 – er gibt sich als Anti-Bolsonaro und Kümmerer der Ärmsten.

Amtsinhaber Bolsonaro hat immer wieder Zweifel am elektronischen Wahlsystem gestreut und angedeutet, das Ergebnis im Fall einer Niederlage nicht anzuerkennen. Einige seiner Anhänger forderten unverhohlen einen Militärputsch. Mit dem Ergebnis wird in der Nacht zum Montag gerechent.