"Tatort" knackt einmal mehr die Zehn-Millionen-Marke

(cos/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Karin Gorniak (Karin Hanczewski, li.) und Leo Winkler (Cornelia Gröschel) ermitteln in Dresden. (Bild: MDR/MadeFor/Daniela Incoronato)
Karin Gorniak (Karin Hanczewski, li.) und Leo Winkler (Cornelia Gröschel) ermitteln in Dresden. (Bild: MDR/MadeFor/Daniela Incoronato)

Die beliebte Krimireihe "Tatort" kann sich über anhaltendes Interesse freuen. Am Sonntag (7. Februar, Das Erste) schalteten laut Senderangaben 10,81 Millionen Zuschauer ein, um Karin Gorniak (Karin Hanczewski, 39) und Leo Winkler (Cornelia Gröschel, 33) im Dresdner "Tatort: Rettung so nah" ermitteln zu sehen. Damit konnten gute 29,9 Prozent Marktanteil erzielt werden. Und noch besser: Es ist das vierte Mal in Folge, dass das Format die Zehn-Millionen-Marke an Zuschauern knacken konnte.

Eingeleitet wurde die Quoten-Hoch-Serie vom Kölner "Tatort: Der Tod der Anderen", der am 10. Januar 11,19 Millionen Krimifans vor die TV-Geräte lockte. Es folgten der "Tatort: Das ist unser Haus" aus Stuttgart am 17. Januar mit 10,15 Millionen Zuschauern sowie der "Tatort: Tödliche Flut" aus Norddeutschland am 24. Januar mit 10,96 Millionen Zuschauern.