"Tatort"-Sommerpause endet am 29. August

·Lesedauer: 1 Min.
Passt irgendwie: Meret Becker und Mark Waschke tragen Masken zum Abschied der "Tatort"-Saison 2020/21. Ihr Berliner Fall "Die dritte Haut" ist der letzte neue "Tatort" vor der Sommerpause. Sie endet am 29. August - mit einem bislang noch unbekannten Fall und Ermittler-Team. (Bild: rbb / Gordon Muehle)
Passt irgendwie: Meret Becker und Mark Waschke tragen Masken zum Abschied der "Tatort"-Saison 2020/21. Ihr Berliner Fall "Die dritte Haut" ist der letzte neue "Tatort" vor der Sommerpause. Sie endet am 29. August - mit einem bislang noch unbekannten Fall und Ermittler-Team. (Bild: rbb / Gordon Muehle)

Wie sieht der Sommerfahrplan in Sachen "Tatort" und "Polizeiruf" aus? Sportfans wird über die zwölf premierenfreien Wochen wohl nicht langweilig werden. Doch Achtung: Nach Beginn der Fußball-EM am 11. Juni gibt es immerhin noch eine Sonntagsabend-Krimipremiere im Ersten.

Mit "Die dritte Haut", dem vorletzten Fall der Berliner Ermittlerin Rubin (Meret Becker), geht der "Tatort" am 6. Juni in eine zwölfwöchige Erstausstrahlungs-Pause, die erst am 29. August enden wird. Welches Team dann den Auftakt der neuen Saison 2021/22 bespielt, will der für die ARD den "Tatort" koordinierende WDR gegenwärtig auch auf Nachfrage noch nicht verraten. Am Sonntag, 13. Juni, läuft im Ersten zur Primetime das Fußball-EM-Vorrundenspiel Niederlande gegen Ukraine live aus Amsterdam. Doch eine Woche später - am Sonntag, 20. Juni - steht dann noch ein neuer "Polizeiruf 110" aus München an.

Verena Altenbergers sehenswerter dritter Fall "Frau Schrödingers Katze" ist dann aber die letzte Premiere der beiden Edelkrimireihen "Tatort" und "Polizeiruf", bevor der restliche Sommer großen Sportereignissen wie Fußball-EM, Olympia und natürlich zahlreichen Fiction-Wiederholungen gehört. Die "Tatort"-Erfolgsbilanz des ersten Halbjahres 2021 weist übrigens mal wieder den Standort Münster als Sieger aus. Jan Josef Liefers' und Axel Prahls Fall "Rhythm and Love" am 2. Mai war mit 14,22 Millionen in Sachen Zuschauerzuspruch nicht zu toppen.

Verena Altenbergers (starker) dritter Einsatz als Münchener "Polizeiruf 110"-Ermittlerin im Film "Frau Schrödingers Katze" beendet am Sonntag, 20. Juni, endgültig die ARD-Sonntagskrimi-Premieren-Saison 2020/21. (Bild: BR / Geißendörfer Pictures / Hendrik Heiden)
Verena Altenbergers (starker) dritter Einsatz als Münchener "Polizeiruf 110"-Ermittlerin im Film "Frau Schrödingers Katze" beendet am Sonntag, 20. Juni, endgültig die ARD-Sonntagskrimi-Premieren-Saison 2020/21. (Bild: BR / Geißendörfer Pictures / Hendrik Heiden)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.