Tausende demonstrieren in Armenien gegen Ministerpräsident Paschinjan

·Lesedauer: 1 Min.
Proteste in Eriwan

Tausende Demonstranten haben am Samstag in der armenischen Hauptstadt Eriwan den Rücktritt von Ministerpräsident Nikol Paschinjan gefordert. Begleitet von einem großen Polizeiaufgebot riefen die Menschen auf dem Freiheitsplatz im Zentrum der Stadt "Armenien ohne Nikol!" und "Nikol, Verräter". Der Regierungschef steht seit Wochen in der Kritik, weil er im November einem von Moskau vermittelten Waffenstillstandsabkommen mit Aserbaidschan zugestimmt hatte.

"Unser Traum ist ein mächtiges, starkes Heimatland und das einzige Hindernis ist Nikol Paschinjan", sagte der Oppositionspolitiker Ischkhan Sagateljan vor den Demonstranten. "Wir werden Paschinjan loswerden."

Das Abkommen zwischen den verfeindeten Nachbarstaaten beendete die sechswöchigen schweren Kämpfe in der Kaukasusregion Berg-Karabach, hatte für Armenien aber bedeutende Gebietsverluste zur Folge. Während der Kämpfe wurden nach Angaben beider Seiten rund 6000 Menschen getötet.

mkü/mid