Tausende Menschen feiern in Paris Wahlerfolg von Linksbündnis

Tausende Menschen haben in Paris den Erfolg des linken Wahlbündnisses Neue Volksfront gegen die Rechtspopulisten von Marine Le Pen bei der Parlamentswahl in Frankreich gefeiert. (Olympia DE MAISMONT)
Tausende Menschen haben in Paris den Erfolg des linken Wahlbündnisses Neue Volksfront gegen die Rechtspopulisten von Marine Le Pen bei der Parlamentswahl in Frankreich gefeiert. (Olympia DE MAISMONT)

Tausende Menschen haben in Paris den Erfolg des linken Wahlbündnisses Neue Volksfront gegen die Rechtspopulisten von Marine Le Pen bei der Parlamentswahl in Frankreich gefeiert. Auf dem Place de la République erklangen Freudenschreie, als am Sonntagabend kurz nach Schließung der Wahllokale die ersten Prognosen veröffentlicht wurden. In Erwartung eines in Umfragen vorhergesagten Sieges des rechtspopulistischen Rassemblement National (RN) hatten sich dort zuvor bereits Hunderte versammelt, um gegen Rechts zu demonstrieren.

Doch zur allgemeinen Überraschung wurde das Links-Bündnis laut Hochrechnungen stärkste Kraft. Der Rassemblement National landete auf dem dritten Platz hinter dem Regierungslager von Präsident Emmanuel Macron. "Wir dachten, wir würden heute Abend wütend sein - und nun sind wir sehr glücklich", lachte der 21-jährige Fabio de la Fontaine in der Menge der Feiernden. "Wir schreien unsere Freude hinaus und umarmen Unbekannte."

Trotz der Freude über das Wahlergebnis herrschte unter den Feiernden in Paris auch Sorge. Er sei "erleichtert, aber nicht voll zufrieden", sagte der 61-jährige Sozialarbeiter Yvan Grimaldi. Die Rechtspopulisten seien zwar "gestoppt, aber es ist noch nicht vorbei". "Es ist beängstigend. Ich habe den Eindruck, dass der RN immer stärker wird", sagte die 23-jährige Valentine.

Ihre Freundin Charlotte sagte "furchtbare Streitereien" im Parlament voraus angesichts der Tatsache, dass kein Lager die absolute Mehrheit in der Nationalversammlung errungen hat. "Und es könnte übel ausgehen", sagte die junge Frau: Bei der Präsidentschaftswahl 2027 könne der RN letztlich an die Macht kommen.

Nachdem die Menschen auf dem Place de la République stundenlang friedlich feierten, wurden nach Polizeiangaben am späteren Abend Polizisten mit Feuerwerkskörpern und anderen Wurfgeschossen beworfen. Auch in Nantes und in Rennes gab es Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Polizisten. In Nantes wurde ein Polizeibeamter durch einen von Demonstranten geworfenen Brandsatz verletzt, drei Menschen wurden nach Polizeiangaben festgenommen.

gt