Tausende Wohnungen entstehen: Startschuss für Hamburgs neuen Stadtteil

Der Startschuss für Hamburgs neuen Stadtteil ist gefallen! Die Bürgerschaft hat am Mittwoch die Entwicklung des Kleinen Grasbrooks beschlossen. Mehrere Milliarden Euro werden in den kommenden Jahren in Hamburgs neues Vorzeigequartier fließen, dazu tausende Wohnungen entstehen.

Nicht heimlich, still und leise aber zumindest weitestgehend unbemerkt hat die Bürgerschaft mit der rot-grünen Mehrheit am Mittwoch eines der größten und wichtigsten Infrastrukturprojekte der Stadt beschlossen – zumindest in der sogenannten 1. Lesung. Die 2. Lesung erfolgt am 15. Januar, gilt aber nur noch als Formalie. Damit schaffen SPD und Grüne noch vor der Bürgerschaftswahl Klarheit.

Hamburg: Startschuss für neuen Stadtteil – 3000 neue Wohnungen

„Nach jahrelangen Diskussionen und einer Grundsatzvereinbarung mit der Hafenwirtschaft aus 2017 startet Hamburg jetzt mit der Umsetzung eines der bedeutendsten städtebaulichen und hafenwirtschaftlichen Entwicklungsprojekte der kommenden Jahre“, sagt...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo