Werbung

Taylor Swift stellt mit Grammy für Album des Jahres neuen Rekord auf

Pop-Superstar Taylor Swift hat zum vierten Mal den Grammy für das Album des Jahres gewonnen und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Die US-Sängerin wurde bei der Gala in Los Angeles für ihr Album "Midnights" ausgezeichnet. (Valerie Macon)
Pop-Superstar Taylor Swift hat zum vierten Mal den Grammy für das Album des Jahres gewonnen und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Die US-Sängerin wurde bei der Gala in Los Angeles für ihr Album "Midnights" ausgezeichnet. (Valerie Macon)

Pop-Superstar Taylor Swift hat zum vierten Mal den Grammy für das Album des Jahres gewonnen und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Die US-Sängerin wurde bei der Gala in Los Angeles am Sonntagabend für ihr Album "Midnights" ausgezeichnet. Die 34-Jährige überholte damit die Musiklegenden Frank Sinatra, Paul Simon und Stevie Wonder, die den Grammy für das beste Album jeweils drei Mal gewonnen hatten.

Swift, die ihren Produzenten Jack Antonoff und ihre mitnominierte Kollegin Lana Del Rey mit auf die Bühne nahm, sagte in ihrer Dankesrede, die Auszeichnung sei ein wunderbarer Moment, aber vergleichbar mit anderen Momenten bei ihrer Arbeit - von der "Probe mit meinen Tänzern oder meiner Band bis hin zur Vorbereitung auf eine Reise nach Tokio um ein Konzert zu geben".

"Für mich ist die Arbeit die Auszeichnung", fügte Swift hinzu. "Ich liebe es so sehr. Es macht mich so glücklich. Es überwältigt mich unglaublich, dass es auch einige Menschen glücklich macht, die für diese Auszeichnung gestimmt haben."

Bei der Gala hatten sich schon zuvor alle Augen auf Swift gerichtet: Sie war mit insgesamt sechs Nominierungen ins Rennen gegangen, ihr Album "Midnights" wurde auch als bestes Pop-Album ausgezeichnet. Die Sängerin nutzte die Aufmerksamkeit und kündigte bei der Grammy-Verleihung ein neues Album an: Es heißt "The Tortured Poets Department" und erscheint am 19. April.

mid