Teenager-Scherz endet tödlich

Nerrek Galley hat die Schwester seines Bruders erschossen, wohl aus Versehen (Foto: Screenshot, Facebook)

Es war als harmloser Scherz gedacht: Eine achtzehnjährige US-Amerikanerin sprang aus einem Versteck, um ihren jüngeren Bruder und dessen Freund zu erschrecken. Doch das bezahlte sie mit ihrem Leben.

Premila Lal aus Longmont im US-Bundesstaat Colorado hatte sich in ihr früheres Wohnhaus geschlichen, das gerade zum Verkauf stand. Dort hielten sich ihr fünfzehnjähriger Bruder sowie ein Freund der Familie, Nerrek Galley, auf. Premila versteckte sich in einem Wandschrank. Als sie heraussprang, griff der 21-jährige Galley zur Waffe, die er bei sich trug. Er eröffnete das Feuer, da er einen Einbrecher vermutete. Das berichtete die "New York Daily News". Schwer verletzt starb Premila kurze Zeit später im Krankenhaus.

Lesen Sie auch: 107-Jähriger stirbt bei Schusswechsel mit Polizei


Der Schütze gilt als Waffennarr. Auf seiner Facebook-Seite posiert er mit einem Maschinengewehr. Die Behörden gehen trotzdem von einem tragischen Unfall aus. „Die Aussagen sämtlicher Zeugen decken sich“, erklärte Longmonts Polizeichef Jeffrey Satur dem Sender CNN. Auch der Vater von Premila glaubt an Galleys Unschuld. „Wir haben gerade eine Tochter verloren“, sagte Praveen Lal dem lokalen TV-Sender KCNC. „Wir wollen nicht, dass jemand anderes einen Sohn verliert – besonders wenn es ein Unfall war.“

Lesen Sie auch: Mann will Wespennest ausrotten – und brennt Haus nieder

Ganz straflos wir Galley trotzdem nicht davonkommen. Weil er dem Bruder von Premila eine Pistole zugesteckt hat, wird er wegen der Weitergabe von Schusswaffen an Minderjährige angeklagt.

Sehen Sie auch:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.