Am Telefon: Für Corona-Spritzen: Betrüger verlangen von Rentner 24.000 Euro

·Lesedauer: 1 Min.

Was für eine fiese Masche. Trickbetrüger schrecken nicht einmal davor zurück, eine angebliche Corona-Erkrankung dazu zu benutzen, um alte Leute übers Ohr zu hauen. Ein 84-jähriger Rentner aus Harburg hätte um ein Haar 12.000 Euro rausgerückt – wenn nicht eine Bankmitarbeiterin das verhindert hätte. Alles fing mit dem Anruf eines „Dr. Fleischhauer vom UKE“ an, der dem 84-jährigen Mann weismachte, dessen Sohn in den USA sei an Covid-19 erkrankt und benötige dringend „Corona-Spritzen“. Die seien aber teuer. 24.000 Euro müssten dafür aufgebracht werden. Hamburg: Betrug mit Corona! Rentner sollte abgezockt werden Als der alte Herr beteuerte, nicht so...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo