Netflix-Hit "Squid Game": Telefonnummer gibt es wirklich - und ihr Besitzer leidet unter "tausenden" Anrufen

·Lesedauer: 2 Min.

Squid Game ist der neueste südkoranische Serienhit auf Netflix. Ein Mann ist allerdings wahrscheinlich kein Fan der Serie, denn eine Telefonnummer, die darin vorkommt, ist seine - Und seit der Ausstrahlung wird er mit Anrufen bombardiert.

Mann lehnt den Anruf einer unbekannten Person auf dem Handy ab
Aufgrund einer Netflix-Serie wird ein Südkoreaner mit "tausenden" Anrufen terrorisiert. (Symbolbild: Getty)

An einer menschenleeren Bahnstation reicht ein gut gekleideter Businessman (gespielt vom koreanischen Superstar Gong Yoo) einem anderen Mann eine Visitenkarte. Darauf eine Telefonnummer, die ein schuldenfreies Leben durch die Teilnahme an einem Spiel verspricht. Der Mann nimmt die Karte an - ohne zu ahnen, dass das scheinbar harmlose Spiel ein Kampf ums Überleben sein wird.

Tag und Nacht Telefonterror von Fans der Serie

Doch die Nummer bringt nicht nur dem Protagonisten der neuen Netflix-Hitserie "Squid Game" Unglück, sondern tatsächlich ist die Nummer echt und gehört einem Südkoreaner, der nun Tag und Nacht von Fans der Serie angerufen wird.

Wie der britische "Mirror" berichtet, soll der Mann die Nummer bereits seit 10 Jahren haben, doch seit Ausstrahlung der Serie sei sein "Leben auf den Kopf gestellt worden". Tausende Menschen sollen ihn seitdem pausenlos anrufen. "Es macht den Akku meines Handys leer und es schaltet sich selber aus", so der genervte Mann. Zuerst habe er nicht gewusst, warum ihn plötzlich so viele Menschen anrufen, aber dann habe ihm ein Freund erzählt, dass seine Nummer in der Serie auftauche, erzählt er weiter.

Örtliche Medien schreiben, dass das Problem darin bestehe, dass das Produktionsteam lediglich die Vorwahl einer echten Nummer weggelassen hatte. Und ähnlich, wie in Deutschland, kann man auch in Südkorea die Vorwahl einfach weglassen, wenn man aus der gleichen Gegend anruft. Aus diesem Grund erreichen Anrufer, die die Nummer aus der Serie wählen, den Unglücksraben, dem sie tatsächlich gehört.

Netflix will das Problem beheben

Netflix hat bestätigt, dass man bereits in Kontakt mit dem Südkoreaner stehe und zudem auch mit der Produktionsfirma Siren Pictures zusammenarbeite, um das Problem schnellstmöglich zu beheben - und dem Telefonterror damit endlich ein Ende zu setzen.

Im Video: Netflix veröffentlicht Trailer für Britney Spears-Dokumentation

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.