Tellschützen im Aufwind

Tellschützen im Aufwind

Schiessen Ralf Braun ist neuer König der Mülheimer Tellschützen von 1928. Er setzte sich im Königsschießen mit dem Kleinkalibergewehr im Keller des Vereins in der Markgrafenstraße durch. Tellkönig wurde Werner Koppe, Jungkönig Marco Braun und neuer Schülerprinz ist Ben Spürkmann. Zum neuen Bürgerkönig wurde Udo Klein und das Ehrenvogelschießen gewann Günter Pröhl. "Nach einer schwierigen Periode hat sich unser Verein in den vergangenen anderthalb Jahren wieder stabilisiert", berichtet Pressesprecherin Charlotte Spürkmann. Ein Zeichen dafür sei, dass die Jugendabteilung nach Jahren des Mitgliederschwundes wieder anfange zu wachsen. Auch die Situation im Haus Markgrafenstraße 81 bis 83, wo der Verein seinen Schießkeller hatte, entspanne sich. Die alten Eigentümer ließen es verwahrlosen. Es kam unter anderem zu Wassereinbrüchen Spürkmann: "Das hat sich nach einem Besitzerwechsel etwas gebessert." Auch Peter Berkele, stellvertretender Vorsitzender, sieht die Tellschützen im Aufwind: "Wir sind aus einem Tief herausgekommen und gewinnen wieder neue Mitglieder." Der Verein tue auch etwas dafür, indem er den Spaß in der Gemeinschaft voranstelle. Berkele: "Bei uns gibt es einen großen Zusammenhalt." (aef)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen