Temperaturrückgang und Schauer in Sicht

Der Sonntag dürfte vielerorts noch sehr sonnig werden. Zum Wochenstart sinken dann die Temperaturen.

Offenbach (dpa) - Mit dem Sommerwetter ist es am Montag schon wieder so gut wie vorbei. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ziehen mit Beginn der neuen Woche vor allem über Süddeutschland und den Nordwesten Schauer hinweg - und es wird deutlich kühler.

«Mit Ach und Krach könnte am Oberrhein gerade mal die 25-Grad-Marke geknackt werden, im Norden reicht es nicht einmal für 20 Grad», sagte ein DWD-Meteorologe am Samstag in Offenbach.

Zuvor steht Deutschland immerhin noch ein zumeist heiterer und trockener Sonntag bevor. Nur im Nordwesten und Osten kann es den Angaben zufolge vereinzelt kurze Schauer geben. Dort erreichen die Temperaturen Höchstwerte von bis zu 25 Grad, im restlichen Land gibt es örtlich 30 Grad. Ab Mittwoch könnte es wieder sommerlicher werden. Der DWD erwartet dann warmes Wetter bei viel Sonnenschein im Süden und einigen Wolkenfeldern im Norden.

Videografik: So entstehen Tornados

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.