Tennis: Davis beendet in Hobart Durststrecke

Bei der Generalprobe für die Australian Open hat die Amerikanerin Lauren Davis eine lange Durststrecke beendet und sechs Jahre nach der Premiere ihren zweiten Titel auf der WTA-Tour geholt. Im Finale von Hobart schlug die Qualifikantin die Italienerin Elisabetta Cocciaretto 7:6 (7:0), 6:2.

Davis, Nummer 84 der Weltrangliste, hatte 2017 in Auckland ihren bislang einzigen WTA-Titel geholt. Seit 2016 stand die 29-Jährige in keinem Finale mehr. "Es gehen gerade viele Emotionen durch meinen Körper", sagte Davis: "Ich bin einfach sehr glücklich, sehr aufgeregt. Ich musste wirklich mein Bestes geben, um zu gewinnen."

In Adelaide feierte Belinda Bencic (Schweiz/Nr. 8) einen 6:0, 6:2-Finalsieg über die Russin Daria Kassatkina (Nr. 5). Im Endspiel von Auckland setzte sich Routinier Richard Gasquet (Frankreich) mit 4:6, 6:4, 6:4 gegen den britischen Weltranglistenzwölften Cameron Norrie durch und holte seinen ersten ATP-Titel seit fast fünf Jahren. Für Gasquet war es der 16. Turniersieg auf der Tour.